Training / Fle-xx Zirkel / Fle-xx Zirkel

Fle-xx Zirkel

Warum «fle-xx» ein Teil deines Trainings sein sollte und weshalb es nicht vergleichbar mit dem Dehnen ist!

Jeder von uns kennt die Aussage: «Mein Muskel ist verkürzt». Interessanter weise war wissenschaftlich lange nicht erwiesen, dass ein Muskel tatsächlich an Länge verlieren kann, sowie dass er wieder in die Länge trainiert werden kann.

Im Wandel der Zeit wurde das Büro zu unserem Arbeitsplatz und der Mensch ging nach und nach von einer stehenden Position in eine mehrheitlich sitzende Position über. Die meiste Zeit des Tages ist der Mensch also nach vorne gerichtet. Unsere Hals-, Brust-, Bauch- und Hüftmuskulatur passen sich dieser Position an und die Muskeln «verkürzen» sich. Das daraus Rücken und Gelenkbeschwerden entstehen, ist nicht schwer zu erraten. Ca. 80% der Menschen, welche an solchen Symptomen leiden, haben eine muskuläre Dysbalance zwischen der vorderen und hinteren Muskelkette. Weiss man nun, dass diese Dysbalancen durch muskuläre Verkürzungen und mangelnde Muskelaktivierung entstehen, dann ist klar, warum Beweglichkeits- und Krafttraining so wichtig für unser Körper ist.

Im Gegensatz zum klassischen Krafttraining oder auch dem statisch-passivem Dehnen, wird der Muskel beim Muskellängentraining
(fle-xx) aktiv in der Endposition angespannt.
Der daraus entstehende Reiz löst das gewünschte Muskellängenwachstum aus. Es kann sich ein Sarkomer (kleinste Einheit der Muskulatur) wieder anhängen und der Muskel wird somit «länger».

Was sich wie «Dehnen» anfühlt, ist in Wahrheit ein statisches Krafttraining in der Gelenk-Endposition. Dieses Prinzip ist die Basis von unseren fle-xx Trainingsgeräte, welche in Zusammenarbeit mit der ETH in Zürich entwickelt wurden.

Das klassische Dehnen löst kein Muskellängenwachstum aus! Dies ist nur möglich, wenn ein muskulärer Reiz vorhanden ist! Bei herkömmlichen Dehnmethoden werden die Muskelfaser nur kurzzeitig auseinandergezogen. Nach dem Dehnen ist der Muskeltonus zwar geringer, allerdings hat sich die Anzahl der Sarkomere (kleinste Einheit der Muskulatur) nicht verändert.

 

Möchtest du das "fle-xx" kennenlernen? Dann melde dich bei uns für ein Probetraining: T 041 490 40 40.